Kokos-Bananenkuchen

ZUTATEN

3 reife Bananen

100 g Kokosöl (wir verwenden das von Dr. Goerg)

200 ml Kokosmilch

70-100 g Kokosblütenzucker

230 g Kamutmehl (frisch gemahlen – wenn möglich)

70 g Kokosmehl

70 g frisch gemahlene Mandeln

1 Pck. Weinstein-Backpulver

1/2 Tl Vanillepulver

1 Prise Salz


ZUBEREITUNG

Bananen, Kokosöl und Kokosmilch im Mixer zu einer cremigen Masse pürieren. Frisch gemahlenes

Kamutmehl, Kokosmehl, Kokosblütenzucker, gemahlene Mandeln, Backpulver, Vanillepulver und Salz

gut mischen. Die Bananenmasse dazu geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.

Den Teig in eine mit Kokosfett eingestrichene und mit Mehl bestreute Backform geben.

Bei 170°C Ober-/Unterhitze ca. 40-45 Minuten backen. Backrohr vorheizen!

Kamut (eine Urform des Hartweizens) schmeckt mild und leicht nussig. Im Vergleich zum Weizen

enthält er wesentlich mehr Proteine, Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Kamut ist ein

wichtiges Getreide für Energie und Ausdauer.

 

TIPP

Den vollständig abgekühlten Kuchen mit zartbitter Schokoglasur und Kokosraspel verzieren.

Schmeckt himmlisch ;-)

„Für mehr Bewusst-Sein!“