Cashew-Cranberry Cookies

ZUTATEN (vegan und glutenfrei)

150 g Quinoamehl
70 g Kastanienmehl
30 g Braunhirsemehl
100 g Kokosblütenzucker
50 g Buchweizenflocken
50 g Quinoaflocken
1/2 TL Weinstein-Backpulver

1 TL Tapioka
Vanille, Zimt, 1 Prise Meer- od. Steinsalz
Abrieb einer mittelgroßen Zitrone
150 g Kokosöl (flüssig)
50-80 ml Mandeldrink
60 g Cashewnüsse (zerkleinert)
60 g Cranberrys (halbiert) 

 

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und mit der Hand zu einem Teig kneten. Diesen zu ca. 25 gleich großen Kugeln formen und auf dem mit Backtrennpapier ausgelegten Backblech flach drücken. Bei 160° Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

 

Die feine zitronige Note verleiht den knusprigen Cashew-Cranberry Cookies einen Hauch von Sommer ;-)

 

TIPP

Cookies gemeinsam mit einem gekühlten Matcha-Latte genießen.

„Für mehr Bewusst-Sein!“